Neue Anzeige | Meine Anzeigen | Neu anmelden
E-mail: Passwort:
Home Auto & Motorrad Immobilien Business Wellness Multimedia Hobby Kontakte Tiermarkt  

    Neue Anzeige
    Meine Anzeigen
    Auto & Motorrad
    Immobilien
    Bekanntschaften
    Business
    Dienstleistungen
    Jobs und Karriere
    Multimedia
    Bücher und Filme
    Antiquitäten
    Essen und Trinken
    Hobby und Musik
    Sport
    Tiermarkt
    Wellness
    Urlaub und Reise
    Sonstiges
    Sammeln
    Zu Verschenken
  Beliebte Artikeln
Aromaöle für Körper und Seele

Heilende Energie der ätherischen Öle: Aromaöle für Körper und Seele nutzen - Ganzheitliche Duftberatung von A bis Z: Aro mehr...


Nokia 6600 Fold Test

Nokia 6600 Fold Test Hallo Leute! Hab mir das Handy letzen Sommer gekauft. Das Display finde ich ist in Sachen mehr...


GVOs mit Gift und Genen - Berlin



WikiLeaks-Dokumente enthüllen: USA planen Vergeltungsmaßnahmen gegen europäische Nationen, die sich gegen gentechnisch veränderte Organismen wehren Mike Adams [IMG]http://info.kopp-verlag.de/data/image/Mike_Adams/2010-12/WikiLeaks 20Dokumente 20enthuellen 20USA 20planen 20Vergeltungsmassnahmen 20gegen 20europaeische 20Nationen 20die 20sich 20gegen 20gentechnisch 20veraenderten 20Organismen 20wehren/shutterstock_28001513 20 Small .jpg[/IMG] WikiLeaks lässt in seinen Bemühungen, Licht in das Dunkel von Verschwörungen, Korruption und Vertuschungen zu bringen, nicht nach und erschüttert damit weiterhin die politische Welt. Aus den jüngsten, von WikiLeaks veröffentlichten amerikanischen Botschaftsberichten geht hervor, dass die USA als treibende Kraft hinter den Kulissen daran beteiligt sind, europäischen Ländern gentechnisch veränderte Organismen sogenannte GMO aufzuzwingen. Sollten sie sich weigern, hätten sie mit gesalzenen Strafmaßnahmen zu rechnen. In den veröffentlichten Dokumenten kommt der amerikanische Botschafter in Frankreich Craig Stapleton zu Wort, der im Interesse der biotechnischen Industrie versuchte, in Frankreich gentechnisch veränderte Organismen durchzusetzen: Europa bewegt sich in dieser Frage rückwärts und nicht vorwärts, und Frankreich spielt dabei zusammen mit Österreich, Italien und sogar der [EU-]Kommission eine führende Rolle Vergeltungsmaßnahmen werden deutlich machen, dass die europäischen Interessen für das derzeitige Vorgehen einen Preis werden zahlen müssen, was wiederum dazu beitragen könnte, die Befürworter von Biotechnologien zu stärken. Wie bitte? Der Botschafter erklärte wörtlich: Vergeltungsmaßnahmen seien eine Möglichkeit, deutlich zu machen, dass Widerstand gegen GMOs zu Strafmaßnahmen führe. Dann setzt er seinen Bericht mit den schier unglaublichen Worten fort: Die Landesgruppe Paris schlägt vor, eine abgestimmte Liste möglicher Ziele für Vergeltungsmaßnahmen zu erarbeiten, die für die EU schmerzhaft wären, weil es sich hier um eine kollektive Verantwortung handelt. Zugleich sollte sie sich teilweise auf die schlimmsten Problemfälle konzentrieren. Die Liste sollte eher maßvoll als bösartig sein und über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten werden können, da mit einem raschen Sieg nicht zu rechnen ist Wenn man diese Worte liest, muss man sich daran erinnern, dass dies die Worte des amerikanischen Botschafters in Frankreich sind, der allen Ernstes vorschlägt, eine Zielliste für Vergeltungsmaßnahmen aufzustellen, gegen die gesamte EU schmerzhaft vorzugehen - und dies über einen längeren Zeitraum hinweg. Weltweite Verschwörung im Zusammenhang mit GMO keine Theorie mehr Ist dem noch etwas hinzuzufügen? Diese Dokumente belegen ein für allemal, dass es eine weltweite Verschwörung im Zusammenhang mit GMOs gibt, in deren Rahmen sich offizielle Regierungsvertreter insgeheim für die Interessen von Monsanto stark machen und gleichzeitig Gegner gentechnisch veränderter Organismen bestrafen und auf eine Liste setzen wollen, die sie zu Zielen von Vergeltungsmaßnahmen macht.. Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/mike-adams/wikileaks-dokumente-enthuellen-usa-planen-vergeltungsmassnahmen-gegen-europaeische-nationen-die-si.html


 Preis: 000   |   Telefon: ..........  |  Hits: 925   |   Datum: 12-03-2014

 Shop Tags: gvos | gift | genen |

 Weitere Anzeigen in der gleichen Kategorie:
  Beliebt Anzeigen
Koni Fantasie Escort
Hallo Du, darf ich Dich mit meinen langen, zarten und schlanken Fingern zum Höhepunkt bringen? Bitte sinnliche, erotisch mehr...
EUR

MICHELLE 23 - UNVERGESSLICHER MOMENT MIT EINEM TOP GIRL
MICHELLE UNVERGESSLICHER MOMENT MIT EINEM TOP GIRL Michelle ist eine reizende Erscheinung die DICH die Sorgen des Alltag mehr...
EUR 100

Irina Fantasie Escort
Ich bin eine temperamentvolle und rassige Damen mit einer Extraportion Charme. Die lustige und aufgeweckten Spanierin fr mehr...
EUR

Iulia Fantasie Escort
Süss, zart bis wild empfange und vernasche ich dich vom Feinsten... Tobe dich bei mir aus, probiere etwas Neues, nimm mi mehr...
EUR

  Nachrichten - Aktuelle News
Kika/Leiner/Lipo: 4 Standorte sperren zu, 46 bleiben
Zwei Lipo-Märkte, ein Kika- und ein Leiner-Möbelhaus schließen. Angebot zur Weiterbeschäftigung für betroffene Mitarbeit mehr...

Vorerst kein billiges Geld für langfristige Wohnbaukredite
Der Finanzminister will nicht für günstige Kredite haften, die von den Ländern vergeben werden. Die geplante Wohnbauinve mehr...

Finanzministerium: Bund zieht sich aus WBIB zurück, Haftung fällt weg
Die Wohnbauinvestitionsbank wird in die Wohnbaustruktur der Länder integriert. Die Bundeshaftung von 500 Mio. Euro wird mehr...

Autoindustrie: Brexit bringt CO2-Ziele für 2021 in Gefahr
Würden die umweltfreundlichen Autos in Großbritannien nach dem EU-Austritt 2019 aus der Statistik herausgerechnet, hätte mehr...

G20 Finanzminister treffen sich in Buenos Aires
IWF-Chefin Lagarde warnte vorab vor protektionistischen Maßnahmen. mehr...

Startseite | Neue Anzeige | Meine Anzeigen | Neu anmelden | Online Shop
Copyright © 07.2010 1Anzeigen.at - Alle Rechte vorbehalten